OV Marbach-Bottwartal

Am 26. Mai wählen gehen!


Einladung zum offenen Stammtisch

Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich den Fragen der Bürger

v.l.n.r.: Michael Hartmann, Susanne Lutz, Harald Frank, Erhard Korn,
Gudrun Glemser, Albrecht Klumpp

Der OV Marbach-Bottwartal DIE LINKE lädt zum

offenen Stammtisch am 9. Mai – 19.00 Uhr in den Nebenraum des Mille Miglia, Dorfplatz 2 in Murr ein.

Nutzen Sie die Gelegenheit unsere Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl persönlich kennenzulernen. Ihre Anliegen, Fragen und Kritik sind uns wichtig. Wir wollen in der Region etwas bewegen und laden Sie herzlich ein, sich zu beteiligen.

fridays for future in Murr

30. März 2019  Allgemein, OV Marbach-Bottwartal

In Berlin mobilisierte Greta Thunberg 10.000 Teilnehmer, dagegen war es nur ein kleiner Kreis, der sich in Murr zusammenfand. Trotzdem entwickelte sich ein intensiver Austausch. Gäste waren zwei Vertreter der Ludwigsburger Gruppe von “Fridays for future”, die über ihre Ziele und Entwicklungen berichteten. Vier Schülerstreiktage habe es hier schon gegeben, beteiligt seien etwa 400 Schülerinnen und Schüler, die sich vor allem über die sozialen Medien vernetzen und austauschen. Befürchtet wird von den jungen Leuten, dass sie die langfristigen Folgen des Klimawandels “ausbaden” müssen. Sie hoffen, dass die Beteiligung an den Schülerstreiks auch langfristig zu einer “Politisierung” beiträgt und zu Diskussionen in den Klassen führt. Ohne die Regelverletzung hätte die Bewegung wohl kaum Aufmerksamkeit erreichen können. Nachdem sie einigen Gegenwind aushalten mussten, fänden die Aktivisten nun inhaltliche Rückendeckung durch inzwischen 23.000 “Scientists for future”. Es gebe noch intensive Diskussionen über die konkreten Ziele. Die Beibehaltung der Atomkraft sei angesichts der Unfallrisiken und der Dauerbelastung nach dem Abriss jedenfalls keine Alternative, da waren sich die jungen Aktivisten mit Albrecht Klumpp von der Bürgerinitiative gegen das Atomkraftwerk Neckarwestheim einig.

Angestrebt wird von der Bewegung ein schnellerer Ausstieg aus der Kohleverbrennung zur Senkung des CO2-Ausstoßes und eine Verkehrswende hin zur Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs. Dass es da im Bottwartal noch viel zu verbessern gibt, merkten auch die Referenten, die lange auf ihren Bus zur S-Bahn nach Marbach warten mussten.