Merkels Kabinett betrieb Wähler- und Verbrauchertäuschung im Auftrag der Autoindustrie

28. Oktober 2013  Allgemein

Sabine Leidig:

Gabi Eder  / pixelio.de

Gabi Eder / pixelio.de

„Die Bundesregierung missversteht ihre Aufgabe als – gut bezahlter – Dienstleister der Autoindustrie. Leidtragende sind Klima, Umwelt, Verbraucher und langfristig auch die Beschäftigten“, so Sabine Leidig, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zu den heute vorgestellten Dokumenten der deutschen Umwelthilfe (DUH). Danach wird deutlich, dass die Autoindustrie selbst die Berechnungsformel für die Energiekennzeichnung festgelegt hat, die deutsche Limousinen vor ausländischer Konkurrenz bevorteilt. Ganzen Beitrag lesen »

Die Linke sagt Danke

29. September 2013  OV Marbach-Bottwartal

Der Ortsverband Marbach Bottwartal der Partei DIE LINKE mit seinem Spitzenkandidat Walter Kubach  möchte sich bei allen WahlkämpferInnen und den vielen Wählerinnen und Wählern für die großartige Unterstützung und Zustimmung in den letzten Wochen und Monaten bedanken. Durch diesen zahlreichen Zuspruch ist es uns gelungen drittstärkste Kraft im Bundestag zu werden. Wir sehen dies als Verpflichtung uns in den nächsten Jahren weiterhin für die sozialen Belange der Bürgerinnen und Bürger in unserem Kreis einzusetzen.

Ein Besuch im Gefängnismuseum Hohenasperg

19. August 2013  OV Marbach-Bottwartal

Asperg
Der Kreisverband der Partei DIE LINKE hat seine beiden Bundestagskandidaten für die Wahlkreise Ludwigsburg,

Peter Schimke und Neckar-Zaber, Walter Kubach, sowie Interessierte zum Museumsbesuch eingeladen.

Ab 1777 verbrachte Christian Friedrich Daniel Schubart (*1739,+1791) 377 Tage auf dem Hohenasperg in Isolationshaft, ohne dass er lesen oder schreiben durfte. Danach war er noch weitere 9 Jahre dort eingesperrt. Er wurde dabei Opfer absolutistisch motivierter Umerziehungsmaßnahmen, die seinen kritischen Geist gebrochen haben.

Aus der Haft schrieb er den Text für das Lied „die Forelle“, in dem er sein Schicksal versuchte zu verarbeiten.
Christian Friedrich Daniel Schubart ist eine von 22 Biografien die im Gefängnismuseum Hohenasperg dargestellt werden. Zehn davon wurden uns bei einer einstündigen Führung näher gebracht. Ganz unterschiedliche Leute wurden aus unterschiedlichen Gründen zum Teil ohne Verhandlung und ohne Verurteilung viele Jahre auf dem Hohenasperg eingesperrt. Leider gibt es in manchen Ländern immer noch ähnliche Haftbedingungen. Heute befindet sich auf dem Hohenasperg ein Gefängniskrankenhaus mit ca. 250 Patienten.

Bahn-Chaos war absehbar – Management hat Warnungen der Beschäftigten ignoriert

15. August 2013  Allgemein

Sabine Leidig

„Für Bahnchef Rüdiger Grube gilt im Zusammenhang mit dem Chaos am Mainzer Hauptbahnhof der Satz aus der Werbung: Er hätte besser jemanden fragen sollen, der sich damit auskennt“, erklärt die verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Sabine Leidig. Ganzen Beitrag lesen »

Die eigentliche Rentenfrage ist nicht der Bundeszuschuss, sondern die zunehmende Altersarmut

15. August 2013  Allgemein

Matthias Birkwald:

„Die Bild-Zeitung suggeriert, dass die Zuschüsse des Bundes an die Gesetzliche Rentenversicherung dramatisch steigen werden. Dabei werden jedoch die entscheidenden Aspekte unterschlagen“, erklärt der rentenpolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Matthias W. Birkwald. „Erstens verschweigt die ‚Bild‘, dass mit dem Haushaltsbegleitgesetz 2013 der Bundeszuschuss zur Rentenversicherung für die Zeit von 2014 bis 2016 um insgesamt 3,75 Milliarden Euro gekürzt wurde. Ganzen Beitrag lesen »