Erfolg vor Gericht für Werzalit-Arbeitnehmer

25. Januar 2018  LINKE POLITIK

Die Kündigung der Beschäftigten bei Werzalit war Unrecht. Bernd Riexinger, Parteivorsitzender der LINKEN, gratuliert der Belegschaft in Oberstenfeld zum gewonnenen Kampf um ihre Arbeitsplätze. Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt hat heute letztinstanzlich entschieden, dass die Kündigungen ihrer Arbeitsplätze unwirksam war. Das ist gut so sagt Riexinger und fügt hinzu: “Es bleibt skandalös, dass Beschäftigte erst jahrelang kämpfen müssen um endlich zu ihrem Recht zu kommen.” Abzuwarten bleibt die ausführliche Urteilsbegründung. Es ist zu hoffen, dass das Gericht die willkürliche Ausgliederung und Zerschlagung des Unternehmens zum Zwecke der Tarifflucht mit Entrechtung und Sozialabbau in letzter Instanz für rechtswidrig erklärt hat. Menschen dürfen nicht wie Sachen behandelt werden.