Verbrauchertäuschung bei Lebensmitteln beenden

16. Januar 2013  Allgemein

 


Karin Binder

Karin Binder
„Täuschen und Tricksen bei der Aufmachung und Werbung für Lebensmittel ist üblich. Das belegt die zahlreiche Nutzung des Internet-Portals der Verbraucherzentralen. Bei vielen tausend Lebensmitteln werden Verbraucherinnen und Verbraucher täglich an der Nase herum geführt. Die Hersteller haben den Bogen überspannt. Die Folge ist ein zunehmendes Misstrauen der Verbraucher gegenüber den Anbietern“, erklärt Karin Binder, Verbraucherpolitikerin der Fraktion DIE LINKE, zur heutigen Auswertung des Portals www.lebensmittelklarheit.de durch den Bundesverband Verbraucherzentralen. Ganzen Beitrag lesen »

Koalition braucht Quittung für Anschlag auf Arbeitnehmerrechte

16. Januar 2013  Allgemein

Jan Korte

„Der Regierungsentwurf zum Beschäftigtendatenschutz ist ein Angriff auf die Arbeitnehmerrechte und eine Kriegserklärung an die Gewerkschaften. Daran haben auch die redaktionellen Änderungen nichts geändert. Der Versuch, still und leise ein Arbeitnehmerausforschungsgesetz zu installieren, ist zum Glück am breiten Protest von Opposition, Gewerkschaften und Datenschützern gescheitert. Das Koalitionsdebakel muss jetzt aber auch Folgen haben: Der unsägliche Gesetzentwurf gehört endgültig beerdigt. Ganzen Beitrag lesen »

Versagen der Geschäftsführung darf nicht belohnt werden

10. Januar 2013  Allgemein

Herbert Behrens

A. Fehmel / pixelio.de

„Den Rausschmiss des Flughafenchefs Rainer Schwarz mit einer Abfindung in Höhe von fast zwei Millionen Euro verbinden zu wollen, ist ein unfassbarer Skandal. Das Versagen des Flughafenchefs darf nicht auch noch belohnt werden. Allein seine Fehlentscheidungen im Rahmen der sogenannten Endspurtmaßnahmen sowie die von ihm zu verantwortenden Betrügereien beim Schallschutz kosten den Steuerzahler in diesem Jahr täglich zwei Millionen Euro“, so Harald Behrens, Verkehrsexperte der Fraktion DIE LINKE, zur Absetzung von Schwarz, für den eine Abfindungszahlung in Höhe von 1,8 Millionen Euro im Raume steht sowie der geplanten Rochade auf dem Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden. Behrens weiter:

Ganzen Beitrag lesen »