OV Marbach-Bottwartal

DAS MUSS DRIN SEIN

03. Mai 2015  OV Marbach-Bottwartal

Start der 1. Mai Demo1.Mai 2015 DIE LINKE. Kreisverband Ludwigsburg startet
– DAS MUSS DRIN SEIN –
und beteiligt sich auch an der bundesweiten „Kampagne gegen prekäre Arbeits- und 1. Mai Ludwigsburg-InfostandLebensverhältnisse“1. Mai Torwandschiessen

Markungsputzede

17. März 2015  OV Marbach-Bottwartal

Großbottwar PutzedeDie Stadtverwaltung Großbottwar hatte Vereine und Parteien für Samstagvormittag zu einer Markungsputzede am 14.03.15 eingeladen.

Einige Mitglieder unseres Ortsverbandes haben zusammen mit ihrem Vorsitzenden mitgemacht.

Politik an der frischen Luft hält fit und dient einem guten Zweck.

Am Sonntag fand die Demonstration 4 Jahre Fukushima

10. März 2015  OV Marbach-Bottwartal

4 Jahre Fukushima  Demo„Fukushima – keine Entwarnung“ in Neckarwestheim statt.

DIE LINKE. Marbach/Bottwartal hatte auch dazu aufgerufen und sich an der Demo beteiligt.

Tausende Menschen kamen um an die Katastrophen von Fukushima und Tschernobyl zu erinnern. Eine Rednerin aus Japan schilderte die katastrophalen Zustände in und um Fukushima. Die Strahlung fordert immer mehr Opfer unter der Bevölkerung. Außerdem wird ständig radioaktiv verseuchtes Wasser ins Meer abgelassen.

Weitere Redner wiesen auf die Gefahren in und um Neckarwestheim hin. Dabei war auch der Abriss von GKN I ein Thema. Dies würde die Umwelt stark belasten. Es würden riesige Mengen an Atommüll entstehen.

Auch der Weiterbetrieb von GKN II erzeugt weiterhin strahlenden Müll.

Nur durch sofortiges Abschalten kann dies verhindert werden.

Marbacher Zeitung zu Demo in Marbach

08. März 2015  OV Marbach-Bottwartal

Demonstration gegen die Zustände im Marbacher Krankenhaus.

Reaktion auf den Bericht über Vorfall in einer Nachtwache von Oliver von Schaewen.

Zustände im Marbacher Krankenhaus

 

 

4 Jahre Fukushima!

16. Februar 2015  OV Marbach-Bottwartal

DIE LINKE Ortsverband Marbach-Bottwartal unterstützt den Aufruf zur Demonstration in Neckarwestheim am 8. März anlässlich des 4. Jahrestags der Katastrophe.

„Fukushima – keine Entwarnung“

und ruft alle Mitglieder und SympathisantInnen zur Teilnahme auf.

Auch 4 Jahre nach dem Super-Gau kommt es tagtäglich zur radioaktiven Verseuchung des Meeres und der Luft. Wie auch in Tschernobyl nimmt der Schilddrüsenkrebs –vor allem bei Kindern- zu. Wir stehen in Solidarität zu den Menschen in Tschernobyl und Fukushima! Die anhaltende Erdbebengefahr bedroht die Ruinen mit ungewissen Folgen. Es darf keine Wiederinbetriebnahme der Japanischen Atomkraftwerke geben!

Auch wir sind durch den Weiterbetrieb des Atomkraftwerks Neckarwestheim gefährdet. Deshalb fordern wir auch für Deutschland: Atomkraftwerke sofort abschalten.

 Info vom Veranstalter

 

DIE LINKE. KV-Ludwigsburg

Gudrun Glemser

Hindenburgstr. 71/1

71711 Murr

Zum Jahresabschluss

14. Dezember 2014  OV Marbach-Bottwartal

WeihnachtskugelWir wünschen unseren Mitgliedern und unseren Sympathisantinnen und Sympatisanten geruhsame und entspannte Feiertage und ein friedliches Jahr 2015

Drachen-Infostand in Marbach

06. Oktober 2014  OV Marbach-Bottwartal

Infostand mit Drachen in MarbachDer Ortsverband Marbach-Bottwartal informierte am vergangenen Samstag in der Marbacher Fußgängerzone über Drohnenüberwachung und Kampfdrohnen zum Töten.

Anlass war der Globale Aktionstag gegen Kampf- und Überwachungs-Drohnen am 4. Oktober 2014.

Unter dem Motto: Drachen statt Drohnen wurden neben den Informationen auch einzelne Flugdrachen an die Passanten verteilt.
DIE LINKE lehnt Kampfdrohnen ab, weil ihr Einsatz die Schwelle zu bewaffneten Aggressionen weiter senkt. Mit Drohnen werden Menschen „gezielt“ getötet, innerhalb und außerhalb von Kriegen – ohne Anklage, Verfahren und Urteilen.
Die Bevölkerung betroffener Landstriche wird terrorisiert und an Leib und Leben gefährdet.

Für den Vorstand
Walter Kubach

Drachen statt Drohnen

28. September 2014  OV Marbach-Bottwartal

Globaler Aktionstag gegen die Nutzung von Drohnen zur Überwachung und zum Töten

Aktionstag - Drachen gegen DrohnenAppell: Keine Kampfdrohnen!

Der Ortsverband Marbach/Bottwartal beteiligt sich am Aktionstag mit einem Infostand in Marbach vor dem Cafe Winkler von 9.30 Uhr bis 12 Uhr.

Wir sind gegen die Etablierung einer Drohnentechnologie zur Kriegsführung, Überwachung und Unterdrückung. Aktuell ist die Bundesregierung offenbar entschlossen, die Bundeswehr mit unbemannten bewaffneten Flugzeugen (Kampfdrohnen) auszustatten.

Wir lehnen Kampfdrohnen ab, weil ihr Einsatz die Schwelle zu bewaffneten Aggressionen weiter senkt, „gezielte“ Tötung von Menschen innerhalb und außerhalb von Kriegen bedeutet – ohne Anklage, Verfahren und Urteil, die Bevölkerung betroffener Landstriche terrorisiert und sie an Leib und Leben gefährdet, die Entwicklung autonomer Killer-Roboter befördert und noch schrecklichere Kriege zur Folge hätte, eine neue Rüstungsspirale in Gang setzt.

Wir fordern von Bundesregierung und Bundestag, den Irrweg der Anschaffung und Produktion bewaffneter Drohnen sowie die diesbezügliche Forschung und Entwicklung aufzugeben und sich für ein weltweites Verbot und völkerrechtliche Ächtung dieser Waffen einzusetzen.

Die LINKE veranstaltet Schach-Nachmittag

19. August 2014  OV Marbach-Bottwartal

Die LINKE hat einen Schach-Nachmittag in Großbottwar veranstaltet.

Bericht in der Marbacher Zeitung

 

Kreiswahlprogramm 2014: ZUVERLÄSSIG SOZIAL – auch nach der Wahl!

22. April 2014  OV Marbach-Bottwartal

Jede Stimme für DIE LINKE ist eine Stimme für soziale Gerechtigkeit, Bürgernähe, Solidarität und Demokratie! Wir engagieren uns für die Stärkung der kommunalen Daseinsvorsorge, für einen lebenswerten Landkreis aller Menschen! Entscheiden Sie sich am 25. Mai für DIE LINKE! Im Kreistag wird sich DIE LINKE für folgende Ziele stark machen:

Kreiswahlprogramm als Langfassung